Mandas kleine Welt


~ Alles was euch interessieren könnte ~
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Die Vorgeschichte Auroria

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Manda-chan
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 03.12.11
Alter : 23
Ort : Keksdorf

BeitragThema: Die Vorgeschichte Auroria   Sa Mai 26, 2012 10:46 pm

In einer vergessenen Gegend, weit entfernt von unserer bekannten Welt liegt das magische Land Auroria. Es grenzt an das weite Meer, dass irgendwann am Horizont verschwinden zu schien. An der gegenüberliegenden Grenze versperrte das Gebirge Wesmirt die Sicht auf die reine Ebene hinter sich.
Einst lebten noch finstere Geschöpfe in Auroria, doch dann entschlossen König und Königin sich ihr Land von den Monstern zu befreien. Sie sammelten ihre größten Kämpfer und trieben die Untiere auf den Berg Ervet. Dort wurden sie in eine Hölle gesperrt und von einen der großartigsten Zauberer versiegelte wurde. Trotzdem blieb immer eine Wache um zu verhindern, dass irgendein Trottel die Versiegelung lösen und die Kreaturen befreien könnte.
Nachdem die Jahre verstrichen waren und die Monster in Vergessenheit lagen, entschloss sich das neue Königspaar den Berg mit seiner Hölle in Frieden zu lassen. Wahrscheinlich waren die Kreaturen schon längst verendet.
Ein junger, aber tollkühner Mann namens Jamlamin Shipsail, der die Welt bestaunen und vor einigen seiner Feinde flüchten wollte, wanderte über Ervet und entdeckte dabei einen Runden Fels, an dem ein vergilbter Papierstreifen hing. Jamlamin versuchte zuerst die Runen zu entziffern, verstand dann aber doch nichts und nahm den Streifen von dem Gestein. Die Neugier hatte ihn gepackt und er wollte herausfinden was hinter dieser Versperrung lag. Er presste seinen Körper gegen den kalten Fels und schob mit seiner gesamten Körperkraft. Als er sich den ersten Zentimeter bewegt hatte rollte er wie von Zauberhand davon. Bevor Jamlamin es recht bemerken konnte hörte er tausende Schritte, die sich mit hoher Geschwindigkeit ihm näherten. Grausige Gestalten, aus alten Sagen, schienen ihn nieder rennen zu wollen. Erschrocken warf er die Arme vor sein Gesicht und schrie auf, doch sonst geschieh nichts. Vorsichtig nahm er die Arme von seinem Gesicht und bemerkte, dass die Menge sich geteilt hatte. Durch diesen neuen Pfad schritt langsam und drohend eine große, menschengleiche Gestalt. Was es von den Menschen abhob war seine rötliche Haut, die ihn als Monster auszeichnete. Sein Haar war lang und schwarz und seine Lippen zu einen hämischen Grinsen verzogen. Es ging sich gekrümmt, aber als es vor Jamalamin stand richtete es sich gerade auf und flechte grinsend seine Zähne. „Danke…“, sagte mit einer leisen, aber so dunklen Stimme, dass Jamalamin eine Gänsehaut bekam, bevor das Etwas ihm mit einer unglaublich Schnellen Bewegung das Herz aus der Brust riss.
Jamalamins Körper sackte leblos auf den Boden zusammen und die Kreatur ließ ihn sein Herz in den Schoß fallen. Es deutete auf die Hauptstatt und wie eine Flut ergossen sich die Kraturen mit einem Kriegsschrei über Auroria.
Wieder und wieder musste das Königreich gen Angriffe ankommen und die Bevölkerng schrumpfte ihnen davon. Sie brauchten dringend wahre Krieger…


Hauptstadt:Tanà (liegt nahe des Berges)
Hafenstadt: Finara (liegt auf einer Graden zur Hauptstadt am Meer)
Stadt: Lundas (liegt etwas versetzt in der Mitte der Graden)


______________________________________________
Overwolf Signature
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.youtube.com/user/MandarineChan?feature=mhee
 
Die Vorgeschichte Auroria
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ved - nun als 3. Technogeneral
» Vorgeschichte Mr Dark 883
» Die Vorgeschichte von Floris

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mandas kleine Welt :: Die kleine RPG Ecke~ :: RPG-Ecke~ (neu)-
Gehe zu: